Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Hersteller
Neue Artikelmehr »
Rezensionenmehr »

Tierheim Oberstmuhl, Idar-Oberstein

Tierschutz

Auf dieser Seite möchten wir Euch gerne unser Tierheim vor Ort etwas näher vorstellen:

Ein kurzer Einblick in die alltäglichen Aufgaben, Probleme Wünsche und Ziele:
Der Tierschutzverein Birkenfeld wurde 1962 gegründet und hat zurzeit etwa 250 Mitglieder. Der Verein betreibt das Tierheim Oberstmuhl in Idar-Oberstein, in dem durchschnittlich ca. 30 Hunde und mehr als 100 Katzen pro Jahr betreut werden.
Die Mehrzahl der Tiere hat nur einen kurzen Aufenthalt im Tierheim und wird innerhalb eines Jahres vermittelt.

Wie leben die Tiere in Oberstmuhl?
Die Katzen verfügen über einen geräumigen Innenwohnbereich und die Möglichkeit, jederzeit in das gesicherte Freiganggehege zu gelangen. Die Hunde dürfen sich tagsüber frei auf dem Gelände bewegen und übernachten auch in Rudeln. Dies geschieht nicht nur, weil das Tierheim bei der Anzahl von Tieren an den Kapazitätsgrenzen arbeitet, sondern auch aus Überzeugung. Ihrem Wesen entsprechend können die Hunde den sozialen Kontakt mit ihren Artgenossen ausleben und sind somit ausgeglichener und verträglicher, als wenn sie in Zwingern gehalten würden. Die Tiere werden bei unseren Wetterverhältnissen natürlich sehr oft schmutzig, weshalb die Vorzüge die diese Art von Haltung für die Tiere bietet, auch einen Mehraufwand für die "Tierheimmannschaft" bedeutet.

Jeden Tag ...

  • erfolgt eine komplette Reinigung der Tierunterkünfte und des Geländes, dafür benötigt das Tierheim jährlich ca. 750 Liter Putzmittel.
  • werden die Decken und Tücher auf denen die Tiere liegen gewaschen, was umgerechnet aufs Jahr ca. 1000 Maschinen Wäsche bedeutet.
  • werden alle Fress- und Wassernäpfe gesäubert und gespült. Pro Jahr werden dafür 60 Liter Spülmittel benötigt.

Mehrmals täglich ...

  • entsorgen die Helfer die "Hundehinterlassenschaften", insgesamt mehrere Tonnen pro Jahr.
  • werden die Katzentoiletten gesäubert, der Jahresbedarf an Katzenstreu beträgt ca. 10 Tonnen.

Selbstverständlich werden alle Tiere regelmäßig ...

  • gepflegt, gekämmt, gebürstet und bei Bedarf gebadet, gegen Parasiten und Ungeziefer behandelt, tierärztlich betreut, geimpft und entwurmt.

Wer macht dass alles?
Können Sie sich vorstellen, dass nur eine Handvoll Mitglieder diese Arbeit ehrenamtlich erledigt?

Wie können Sie den Verein unterstützen?

Über Amazon bestellen und Gutes tun:
Das Tierheim Oberstmuhl ist als „Tierschutzverein fuer den Kreis Birkenfeld“ bei Amazon Smile registriert. Das bedeutet: Amazon gibt angemeldeten Organisationen 0,5% der Einkaufssumme Eurer qualifizierten smile.amazon.de-Käufe weiter. smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, welches Sie kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service. Es ist ein einfacher Weg für Kunden, mit jedem Einkauf über Amazon der Organisation etwas Gutes zu tun – ohne zusätzliche Kosten für Kunden oder Organisationen.
Und so funktioniert es: Bei Ihrem ersten Besuch bei smile.amazon.de werden Sie aufgefordert, eine soziale Organisation auszuwählen. Dort wählen Sie dann „Tierschutz fuer den Kreis Birkenfeld“ aus. Wenn Sie in Zukunft auf smile.amazon.de einkaufen, reserviert Amazon zunächst 0,5% des Wertes Ihrer qualifizierten Einkäufe für die Organisation Ihrer Wahl , dann überweist Amazon diesen Betrag vollständig und i.d.R. vierteljährlich.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://smile.amazon.de/about

Spenden:
Das Tierheim Oberstmuhl freut sich außerdem über Geld-, Sach- oder Futterspenden. Egal wie viel, wie groß oder klein, jede Spende hilft! Ausserdem werden stets Decken, Handtücher, Katzenspielzeug usw. benötigt. Sie können aber auch konkret nach dringend benötigten Sachen nachfragen.

Mitgliedschaft:
Eine dauerhafte Unterstützung ist auch durch eine Mitgliedschaft im Verein möglich. Für einen geringen jährlichen Beitrag von 18,- ¤ werden Sie Mitglied im Tierschutzverein. Für einen jährlichen Betrag von 25,- ¤ erhalten Sie eine Mitgliedschaft für Ihre ganze Familie.

Patenschaften:
Über alte oder schwer vermittelbare Tiere können Patenschaften übernommen werden und so individuell etwas für ein bestimmtes Tier getan werden.

Hilfe vor Ort:

Das Ausführen von Hunden:
Das Tierheim benötigt für durchschnittlich 30 Hunde viele liebe Menschen zum täglichen Ausführen. Sie können also auch "Hundebegleiter" werden und die Hunde zu bestimmten Zeiten zum Spazierengehen abholen.

Andere Tätigkeiten:
Nach Absprache und Einsatzfreude können z.B. Futterboxen geleert, oder am Tag der offenen Tür mitgeholfen werden. Handwerklich begabte und fachkundige Menschen können bei Renovierungsarbeiten und dem Ausbau des Tierheims gerne behilflich sein.

Vielleicht fällt Ihnen selbst ja noch etwas viel Besseres ein ... Es gibt mit Sicherheit noch viele weitere Möglichkeiten.

Wir von CATSIMO haben die kätzischen Schützlinge schon mit unseren Spielzeugen beglückt. Vor Kurzem konnten wir mit einer Spenden-Auktion auf unserer Facebookseite außerdem einen kleinen Beitrag zugunsten der Tiere leisten. 

Wir sind nur ein kleiner Onlineshop und wenn wir könnten, würden wir noch sehr viel mehr helfen. Aber uns schwebt dennoch schon eine Idee für das kommende Jahr 2020 vor... Es zählt ja wie bereits geschrieben jeder Euro!

Das Tierheim Oberstmuhl hat uns jetzt freundlicherweise seinen Jahreskalender mit wunderschönen Aufnahmen der Tiere zur Verfügung gestellt. Diesen werden wir ab sofort - so lange unser Vorrat reicht - jeder Bestellung (pro Kunde 1 Exemplar) kostenlos beilegen. Auf dem Deckblatt sind auch nochmal alle wichtigen Daten vermerkt.

Direkten Kontakt zum Verein können Sie wie folgt aufnehmen:
Tierheim Oberstmuhl
Tel.: 06781 27223
E-Mail: tierheim-oberstmuhl@t-online.de
Öffnungszeit nach Vereinbarung

Webseite:
https://www.tierheim-oberstmuhl.de

Facebook:
https://www.facebook.com/tierheim.oberstmuhl/

Spendenkonten:

  • Bank: KSK Birkenfeld | DE74 5625 0030 0000 0068 23
  • PayPal: tierheim-oberstmuhl@t-online.de

Unsere aktuellen Bestseller